KLÖPPER trägt den Gründernamen bis in unsere Tage. Aber das ehemalige, im Jahre 1928 in Dortmund gegründete Ingenieurbüro hat sich inzwischen zu einer Unternehmensgruppe mit weittragenden Perspektiven entwickelt.



Vier Säulen prägen die Firmenstruktur:
  Klöpper
  • KLÖPPER Automation GmbH & Co. KG
  • KLÖPPER Elektrotechnik GmbH & Co. KG
  • KLÖPPER Maschinentechnik GmbH & Co. KG
  • H & S Hard- & Software Technologie GmbH & Co. KG
  • Fortschritt und Erfolg fallen niemandem in den Schoß. Vielmehr haben verantwortungsbewußte, dynamische Unternehmer auf solider, finanzieller Basis und im Sinne des Zeitgeistes das Unternehmen geführt. Sie konnten sich dabei auf eine verläßliche Mannschaft stützen, die den Kurs des standorttreuen, mittelständischen Unternehmens in eine sichere Zukunft mitgestaltet hat.
    Schritt für Schritt wurden die Kapazitäten ausgebaut, die Fertigungsverfahren modernisiert, die Leistungsgrenzen erweitert. Mikroelektronik, Sensor- und Lasertechnologie sowie Software-Funktionen wurden als Schlüssel für fortschrittliche Lösungen in die Fertigungsprozesse integriert. Moderne Prüftechniken ermöglichen Qualitätssicherung auf höchstem Niveau. Mit dem Qualitätsstandard gingen
    Lieferbereitschaft und kostengünstige Einbau- und Montagetechniken einher. Das marktgerechte Angebot wurde über Landesgrenzen hinaus auf den europäischen und internationalen Wettbewerb ausgerichtet. Die KLÖPPER- Gruppe ist stark technologieorientiert. Von den etwa zweihundert Beschäftigten ist fast jeder vierte Ingenieur. Maßkonfektion und Einzelfertigung dominieren, wobei alle modernen C-Techniken immer stärker in den Vordergrund rücken, einschließlich der zugehörigen neuen Generationen von Anwendungssoftware. Der enge Kontakt zu Kunden und Lieferanten sowie die unmittelbare Nähe von Universität, Fachhochschule und wissenschaftlichen Instituten kamen dem praktischen Technologie-Transfer zugute und erleichtern die Lösung von technischen Problemstellungen.
      Landkarte


    Beimdick Gruppe